> Für Ämter > - SPLGs

Sozialpädagogische Lebensgemeinschaften mit individuellem Profil

Eines unserer zwei Hauptstandbeine sind unsere Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften. Derzeit unterhalten wir vier solcher Orte der Sicherheit und Stabilität vor allem für traumatisierte Kinder und Jugendliche, die nicht dauerhaft in ihrer Herkunftsfamilie bleiben können.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in unseren Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften (SPLG) sind Pädagoginnen und Pädagogen, die über langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Jugendlichen verfügen, die bereit sind, ihr Haus mit den Kindern und Jugendlichen zu teilen und die rund um die Uhr mit ihnen zusammenleben.

Das Angebot der SPLGs richtet sich an Kinder und Jugendliche, die langfristig nicht mehr in ihrer Herkunftsfamilie leben können oder die ihr Elternhaus vorübergehend verlassen müssen, bis sich das Lebensumfeld der Herkunftsfamilie wieder stabilisiert und sie dorthin zurückkehren können. In manchen Fällen entscheiden sie sich in Übereinstimmung mit den Entsendestellen selber für ein Leben in dieser Betreuungsform.

SPLGs werden maßgeblich geprägt von der speziellen Kompetenz der dort tätigen Betreuerinnen und Betreuer. Sie geben jeder Einrichtung ein individuelles Profil.

In der Mediathek stellen wir Ihnen Informationen und Konzepte zur Verfügung. Informationen über Zusatzleistungen finden Sie hier.

Aktuelles

Ab sofort druckfrisch und als Download erhältlich: der Abschlussbericht  "Vermeidung von Exklusionsprozessen in der Pflegekinderhilfe" 


Ein Pflegekind mit FASD - und glücklich!

Druckfrisch erschienen ist dieser pädagogisch-therapeutische Wegweiser (Buch) von Susanne Falke und Sabine Stein, beide sind Leiterinnen der Arbeitskreise im Fachzentrum für Pflegekinder mit FASD Köln.


Besuchen Sie uns auch auff


Für unsere Kinder und Jugendlichen.

Wenn es mal nicht so gut läuft und Probleme auftauchen findest du hier ein offenes Ohr für deine Sorgen.

Ganz Ohr