Startseite>Fachthemen>„Kleine Auszeit“ Gesundheits- und Selbstfürsorge
„Kleine Auszeit“ Gesundheits- und Selbstfürsorge2019-10-10T20:56:32+00:00

 

 

Der Alltag mit Pflegekindern stellt die Betreuungspersonen immer wieder vor große Herausforderungen: 24 Stunden/ 365 Tage im Jahr für das/ die Kind/er und seine/ ihre Bedürfnisse da zu sein; allen Familienmitgliedern gleichermaßen gerecht zu werden; die ständigen Anforderungen innerhalb und außerhalb der Familie; ein Termin jagt den nächsten und der Anspruch, als Familie auch professionell zu „funktionieren“, sich immer wieder selbst zu reflektieren…

Häufig fehlt da die Zeit, auch mal inne zu halten, sich seines eigenen Befindens bewusst zu werden und Kraft zu tanken, sich zu erden und weiter zu entwickeln. Es ist uns bewusst, wie wichtig die eigene Stabilität, Ruhe und Gelassenheit für den Umgang mit den von uns betreuten Kindern und Jugendlichen ist. Wir sind der Fels in der Brandung für sie, müssen und wollen stark sein, um sie zu stärken.

„Kleine Auszeit“ ist ein Angebot für unsere Erziehungsstellen, Wege zu sich selbst, zu mehr Balance, Selbst-Bewusstsein und Achtsamkeit zu finden. In einem beschaulichen Seminarhaus direkt am Rhein bieten wir zweimal jährlich ein zweitägiges Selbstfürsorgeseminar an. Eine vielfältige Angebotspalette aus den Bereichen Entspannung, Bewegung, Kreativität und Ernährung bieten Zeit und Raum, sich inspirieren zu lassen, Altes wieder zu beleben, Neues zu entdecken, sich selbst zu erleben. Kleine Übungen für die Auszeit zu Hause sind fester Bestandteil des Seminars. Die festen Gruppen von maximal 10 Teilnehmern bieten einen geschützten und sicheren Rahmen für die (Selbst-) Erfahrungen, so wie für den Austausch, gegenseitiges Unterstützen, Spaß und ein fröhliches Miteinander. Dabei gilt immer unser Motto „Alles kann, nichts muss“, jeder entscheidet für sich, was ihm gerade gut tut.

„Kleine Auszeit“ ist ein fortlaufendes Angebot, um die Nachhaltigkeit und das „Üben“ in regelmäßigen Abständen zu ermöglichen. In den festen Gruppen finden einzelne Tage und weitere Wochenenden statt. Bisher wurden die Auszeiten für die Pflegemütter konzipiert. Angebote für Pflegeväter, Kinder & Jugendliche, so wie für die ganze Familie sind in Planung.

Für weitere Fragen (und Anregungen) können Sie sich gerne an Maike Spanger und Margarete Braun wenden.